Mitgliederversammlung IV 2021 | General Assembly IV 2021

Allgemeine Mitgliederversammlung 2021 in Riga

Everything was well prepared: President Piet Jansen and Secretary Michael Jacobs had travelled to the Latvian capital Riga in September to prepare this year’s IV General Assembly for the end of October with Anna Jermakovica, the headmistress of Riga Catholic High School. For the planned study day on the topic of “Challenges of digitalisation for religion and education in Christian schools”, top-class speakers had been recruited: Prof. Gert Biesta, philosopher of education from the Netherlands, and Martin Fugmann, headmaster from Germany with international experience. Practical contributions from Christian schools in Estonia and Hungary complemented the programme. In addition, a visit to the Latvian National Library and a guided tour of Riga’s architecturally impressive Art Nouveau quarter were planned.

Then, only 10 days before the General Members’ Meeting, we received the news of another government-ordered lockdown in Latvia so that this year’s General Members’ Meeting could again only take place virtually via Zoom on 29 October. 20 people from 14 member unions registered via the Zoom link; 4 more transferred their voting rights to participating members. This enabled the necessary elections to the Executive Board to be held in an orderly manner: Treasurer Bertrand Knobel (Switzerland), Secretary Michael Jacobs (Germany) and board member Judit Hallgatoné (Hungary) were re-elected to the IV board for four years. President Piet Jansen (Netherlands) and Marian Damankos (Slovakia) are up for re-election in 2022 and 2023.

Hopefully, the cancelled study conference on “Digitalisation in Christian Schools” will be held in Riga in spring 2022 and, if possible, with the same speakers.
Allgemeine Mitgliederversammlung 2021 (wieder via Zoom)

Alles war so gut vorbereitet: Präsident Piet Jansen und Sekretär Michael Jacobs waren im September in die lettische Hauptstadt Riga gereist, um mit Anna Jermakovica, der Schulleiterin des Katholischen Gymnasiums Riga, die diesjährige Mitgliederversammlung des IV für Ende Oktober vorzubereiten. Für den geplanten Studientag zum Thema “Herausforderungen der Digitalisierung für Religion und Bildung in christlichen Schulen” waren hochkarätige Referenten gewonnen worden: Prof. Gert Biesta, Bildungsphilosoph aus den Niederlanden, und Martin Fugmann, Schulleiter aus Deutschland mit internationaler Erfahrung. Praxisbeiträge christlicher Schulen aus Estland und Ungarn sollten das Programm ergänzen, und ein Besuch der lettischen Nationalbibliothek sowie eine Führung durch das architektonisch eindrucksvolle Jugendstilviertel Rigas waren geplant.

Nur 10 Tage vor der Allgemeinen Mitgliederversammlung erreichte uns dann die Nachricht vom erneuten, staatlich angeordneten Lockdown in Lettland, so dass die diesjährige Mitgliederversammlung wieder nur virtuell via Zoom am 29. Oktober stattfinden konnte. 20 Personen aus 14 Mitgliedsverbänden meldeten sich über den Zoom-Link an, 4 weitere übertrugen ihr Stimmrecht auf teilnehmende Mitglieder. Dadurch konnten die notwendigen Vorstandswahlen ordnungsgemäß durchgeführt werden: Schatzmeister Bertrand Knobel (Schweiz), Sekretär Michael Jacobs (Deutschland) und Judit Hallgatoné (Ungarn) als weiteres Vorstandsmitglied wurden erneut für vier Jahre in den Vorstand des IV gewählt. Präsident Piet Jansen (Niederlande) und Marian Damankos (Slowakei) stehen erst 2022 bzw. 2023 zur Wiederwahl an.

Die ausgefallene Studientagung zum Thema “Digitalisierung in christlichen Schulen” soll nun im Frühjahr 2022, möglichst mit denselben Referenten, in Riga nachgeholt werden.